14. Juli 2019 um 08:00

Bibel

„Wer ist mein Nächster?“

Jesus wird im heutigen Evangelium (Lk 10,25-37) mit dieser Frage, von einem Gesetzeslehrer, auf die Probe gestellt. Als Antwort erzählt Jesus ihm eine Geschichte: Ein Mann wird von Räubern überfallen. Drei Menschen sehen den nieder geprügelten Menschen auf der Straße liegen. Ein Priester und ein Levit, welche vorüber gehen und ein Samaríter. Der Samaríter kümmert sich um den Mann und bringt in sicher unter.

Obwohl der Samaríter nichts zuvor mit dem überfallenen Mann zu tun hatte, sorgt er sich um dessen Ergehen. Er verlässt sein gewöhnliches Umfeld und wird der Nächste für den hilfsbedürftigen Mann.

In manchen Situationen ist es wichtig flexibel sein zu können. Gewohnte Kreise zu verlassen und dort zu helfen, wo Hilfe benötigt wird. Der Nächste zu werden für neue Menschen.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

18. Juli 2019 um 08:00
Gebet
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen
16. Juli 2019 um 09:15
Aktuell
Viele Christinnen und Christen engagieren sich, immer mehr Kirchenvertreter melden sich zu Wort. Zuletzt der Bischof von Bamberg mit einer klaren Meinung. Das Thema wird gerade viel besprochen und gerade Christinnen und Christen kommen daran nicht vorbei 🗣🤝   https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/schick-menschen-nicht-im-mittelmeer-ertrinken-lassen Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen
14. Juli 2019 um 17:13
Zum Siebzigsten gibt’s eine Riesenmöhre
Im Rahmen des 71. ökumenischen Gottesdienst habn Dekan Bernd Herbinger und Co-Dekan Gottfried Claß dem Seehas zum 70. Geburtstag gratuliert. https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-zum-siebzigsten-gibts-eine-riesenmöhre-_arid,11083131.html Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen