Angebote: Sinnsucher

Bibelkreis (St. Johannes Baptist)

Die Bibel als lebensbegleitendes Buch, als Kraft- und Sinnquelle erfahren, die Geschichte Gottes mit den Menschen weiterwirken lassen, das ist die Grundlage des Bibelkreises, der sich 14-tätig im Gemeindehaus St. Johann trifft.

» mehr Informationen

Die Bibel als lebensbegleitendes Buch, als Kraft- und Sinnquelle erfahren, die Geschichte Gottes mit den Menschen weiterwirken lassen, das ist die Grundlage des Bibelkreises, der sich 14-tätig im Gemeindehaus St. Johann trifft.

Kleine kirche! (St. Petrus Canisius)

In der viel größeren Stadtkirche setzen wir uns in einem gedachten kleineren Raum zusammen. Auch der Altar rückt näher an die Gemeinde heran. Wir teilen die eucharistischen Gaben von Brot und Wein. Der Gottesdienst ist musikalisch gestaltet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Anbetung des Altarsakraments.

» mehr Informationen

In der viel größeren Stadtkirche setzen wir uns in einem gedachten kleineren Raum zusammen. Auch der Altar rückt näher an die Gemeinde heran. Wir teilen die eucharistischen Gaben von Brot und Wein. Der Gottesdienst ist musikalisch gestaltet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Anbetung des Altarsakraments.

Kolpingsfamilie (St. Columban)

Die Kolpingsfamilie ist eine Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Mit unseren Veranstaltungen wollen wir eine Bereicherung im Gemeindeleben sein.
Wir bieten: Gespräche und aktuelle Vorträge, Gemeinschaft und Geselligkeit. Im Sinne von Adolph Kolping wollen wir das Bewusstsein für ein verantwortungsvolles Leben und solidarisches Handeln fördern.

» mehr Informationen

Die Kolpingsfamilie ist eine Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Mit unseren Veranstaltungen wollen wir eine Bereicherung im Gemeindeleben sein.
Wir bieten: Gespräche und aktuelle Vorträge, Gemeinschaft und Geselligkeit. Im Sinne von Adolph Kolping wollen wir das Bewusstsein für ein verantwortungsvolles Leben und solidarisches Handeln fördern.

Kolpingsfamilie (St. Petrus Canisius)

Informieren Sie sich über unsere Kolpingsfamilie, über unser Veranstaltungsprogramm, über Adolph Kolping und über St. Petrus Canisius.

» mehr Informationen

Informieren Sie sich über unsere Kolpingsfamilie, über unser Veranstaltungsprogramm, über Adolph Kolping und über St. Petrus Canisius.

Mütter beten (St. Nikolaus, Berg)

In dieser Stunde bringen wir unsere Kinder mit Dank und Bitten vor Gott. Über der aufgeschlagenen Bibel danken wir Gott für das Geschenk, Mutter zu sein. Wir danken Ihm, dass er unsere Kinder so wunderbar gemacht hat und dass wir sie auf ihrem Lebensweg begleiten dürfen. Mit den liebenden Augen Gottes schauen wir unsere Kinder an, entdecken ihre Talente, ihre Stärken und Schwächen, sehen auch, wo wir selbst schwach sind oder falsch gehandelt haben.
Einzeln und mit Namen bitten wir Gott um seinen Schutz für unsere Kinder, für unsere Familie, für ihre Freunde, ihre Klassenkameraden, ihre Lehrer, auch bei Krankheit, usw.
Eine wertvolle Stunde.
Wir werden uns dieser, unserer wichtigsten Aufgabe als Mutter bewusst, orientieren uns am Wort Gottes, schöpfen daraus neue Kraft und Zuversicht.
Nicht nur für junge Mütter, auch für Großmütter, Schwiegermütter etc..

» mehr Informationen

In dieser Stunde bringen wir unsere Kinder mit Dank und Bitten vor Gott. Über der aufgeschlagenen Bibel danken wir Gott für das Geschenk, Mutter zu sein. Wir danken Ihm, dass er unsere Kinder so wunderbar gemacht hat und dass wir sie auf ihrem Lebensweg begleiten dürfen. Mit den liebenden Augen Gottes schauen wir unsere Kinder an, entdecken ihre Talente, ihre Stärken und Schwächen, sehen auch, wo wir selbst schwach sind oder falsch gehandelt haben.
Einzeln und mit Namen bitten wir Gott um seinen Schutz für unsere Kinder, für unsere Familie, für ihre Freunde, ihre Klassenkameraden, ihre Lehrer, auch bei Krankheit, usw.
Eine wertvolle Stunde.
Wir werden uns dieser, unserer wichtigsten Aufgabe als Mutter bewusst, orientieren uns am Wort Gottes, schöpfen daraus neue Kraft und Zuversicht.
Nicht nur für junge Mütter, auch für Großmütter, Schwiegermütter etc..

Offene Stadtkirche (St. Nikolaus)

Unter dem Namen „Offene Stadtkirche St. Nikolaus“ (OSN) hat sich eine Gruppe aus haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern der Gemeinde gegründet, deren Arbeit von der Diözese begleitet und unterstützt wird. Die Gemeinde St. Nikolaus als „Offene Stadtkirche“ will zuhören, will von Menschen unserer Stadt lernen, sie will erfahren, was die Menschen bewegt. Das OSN-Team gestaltet über das Bestehende hinaus Angebote für Menschen unterschiedlicher religiöser Prägung. Dazu gehören auch Angebote, die auch nicht kirchlich gebundenen Suchenden die Auseinandersetzung mit dem Glauben ermöglichen.

» mehr Informationen

Unter dem Namen „Offene Stadtkirche St. Nikolaus“ (OSN) hat sich eine Gruppe aus haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern der Gemeinde gegründet, deren Arbeit von der Diözese begleitet und unterstützt wird. Die Gemeinde St. Nikolaus als „Offene Stadtkirche“ will zuhören, will von Menschen unserer Stadt lernen, sie will erfahren, was die Menschen bewegt. Das OSN-Team gestaltet über das Bestehende hinaus Angebote für Menschen unterschiedlicher religiöser Prägung. Dazu gehören auch Angebote, die auch nicht kirchlich gebundenen Suchenden die Auseinandersetzung mit dem Glauben ermöglichen.

Ökumenekreis (St. Johannes Baptist)

Der Ökumenekreis organisiert in jedem Frühjahr eine ökumenische Themenreihe oder ökumenische Bibelabende, teils in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Oberteuringen.

» mehr Informationen

Der Ökumenekreis organisiert in jedem Frühjahr eine ökumenische Themenreihe oder ökumenische Bibelabende, teils in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Oberteuringen.

Schönstattgruppe (St. Johannes Baptist)

Die Mitglieder der Schönstatt-Familie Ailingen treffen sich in zwei Gruppen monatlich zu Gruppenstunden mit Gebet, Schriftlesung und geistiger Weiterbildung mit Impulsen aus der Schönstatt-Zentrale. Im Frühjahr und im Oktober, dem so genannten Rosenkranzmonat, laden wir ein zum besonders gestalteten Lichter-Rosenkranz.

» mehr Informationen

Die Mitglieder der Schönstatt-Familie Ailingen treffen sich in zwei Gruppen monatlich zu Gruppenstunden mit Gebet, Schriftlesung und geistiger Weiterbildung mit Impulsen aus der Schönstatt-Zentrale. Im Frühjahr und im Oktober, dem so genannten Rosenkranzmonat, laden wir ein zum besonders gestalteten Lichter-Rosenkranz.

Seelsorge im Krankenhaus

Niemand ist gerne krank – aber niemand kann sich selbst oder seine Angehörigen vor Krankheit bewahren. Wir hören zu, versuchen Rat zu geben, und vor allem wollen wir das geben, was heute sehr kostbar ist: Zeit!

» mehr Informationen

Niemand ist gerne krank – aber niemand kann sich selbst oder seine Angehörigen vor Krankheit bewahren. Wir hören zu, versuchen Rat zu geben, und vor allem wollen wir das geben, was heute sehr kostbar ist: Zeit!

Sonntagabendfeiern (Zum Guten Hirten)

Da in unserer Kirchengemeinde der Sonntagsgottesdienst mit Eucharistiefeier im wöchentlichen Wechsel samstags und sonntags stattfindet, ist es uns ein wichtiges Anliegen, auch am "eucharistiefreien" Sonntag gemeinsam Gottesdienst feiern zu können. Hierzu finden seit Oktober 2012 an den betreffenden Sonntagen Abend-Feiern in unterschiedlicher Form statt.

» mehr Informationen

Da in unserer Kirchengemeinde der Sonntagsgottesdienst mit Eucharistiefeier im wöchentlichen Wechsel samstags und sonntags stattfindet, ist es uns ein wichtiges Anliegen, auch am "eucharistiefreien" Sonntag gemeinsam Gottesdienst feiern zu können. Hierzu finden seit Oktober 2012 an den betreffenden Sonntagen Abend-Feiern in unterschiedlicher Form statt.

Stunde mit Jesus (St. Petrus Canisius)

Eine Andacht für alle, die eine Stunde mit Jesus verbringen wollen.

Wer Sehnsucht nach Gott hat, seine große Liebe, Freude und Frieden erfahren möchte, ist herzlich willkommen. Wir wollen den Herrn loben, preisen, danken, anbeten, unsere Sorgen und Freuden mitbringen.

» mehr Informationen

Eine Andacht für alle, die eine Stunde mit Jesus verbringen wollen.

Wer Sehnsucht nach Gott hat, seine große Liebe, Freude und Frieden erfahren möchte, ist herzlich willkommen. Wir wollen den Herrn loben, preisen, danken, anbeten, unsere Sorgen und Freuden mitbringen.