Angebote: Wohnsitzlose, Flüchtlinge und Arme

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen, Menschen helfen, in einen geordneten Alltag zurückzufinden, Unterstützung bei der Wohnungspflege, beim Einkaufen, Kochen, im Umgang Geld, mit anderen Mitbewohnern

» mehr Informationen

Betreutes Wohnen, Menschen helfen, in einen geordneten Alltag zurückzufinden, Unterstützung bei der Wohnungspflege, beim Einkaufen, Kochen, im Umgang Geld, mit anderen Mitbewohnern

Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung / Auszahlung der Tagessätze im Rahmen von Hartz IV / Grundsicherung

» mehr Informationen

Finanzielle Unterstützung / Auszahlung der Tagessätze im Rahmen von Hartz IV / Grundsicherung

Flüchtlingscafé (St. Petrus Canisus)

keine Angaben

» mehr Informationen

Helferkreis Asyl (St. Columban)

Seit Frühjahr 2014 treffen sich Ehrenamtliche aus den verschiedensten Bereichen und Konfessionen in St. Columban, um den Asylsuchenden in der Paulinenstraße oder an anderen Orten in Friedrichshafen in einer guten Willkommenskultur zu begegnen und konkrete Hilfen zu ermöglichen.

» mehr Informationen

Seit Frühjahr 2014 treffen sich Ehrenamtliche aus den verschiedensten Bereichen und Konfessionen in St. Columban, um den Asylsuchenden in der Paulinenstraße oder an anderen Orten in Friedrichshafen in einer guten Willkommenskultur zu begegnen und konkrete Hilfen zu ermöglichen.

Hilfe durch das Stadtdiakonat

Das Stadtdiakonat ist eine Einrichtung der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen. Die Stelle hat zwei Aufgabenschwerpunkte: Sie ist Anlaufstelle für Menschen in vielfältigen Notsituationen mit dem Schwerpunkt der Sozialberatung und Krisenintervention. Zum Zweiten ist der Stadtdiakon für die konzeptionelle und spirituelle Ausrichtung der Herberge für obdachlose Menschen mitverantwortlich.

» mehr Informationen

Das Stadtdiakonat ist eine Einrichtung der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen. Die Stelle hat zwei Aufgabenschwerpunkte: Sie ist Anlaufstelle für Menschen in vielfältigen Notsituationen mit dem Schwerpunkt der Sozialberatung und Krisenintervention. Zum Zweiten ist der Stadtdiakon für die konzeptionelle und spirituelle Ausrichtung der Herberge für obdachlose Menschen mitverantwortlich.

Hilfe in der Organisation

Hilfe bei der Beschaffung von Ausweispapieren, Organisation der Krankenversicherung, Zugang zu Sozialleistungen erschließen, Unterstützung bei der Suche nach Wohnung und Arbeit, Rehabilitierungsmaßnahmen für Menschen mit psychischen Problemen, Behinderung, Alkohol- oder Suchtproblemen

» mehr Informationen

Hilfe bei der Beschaffung von Ausweispapieren, Organisation der Krankenversicherung, Zugang zu Sozialleistungen erschließen, Unterstützung bei der Suche nach Wohnung und Arbeit, Rehabilitierungsmaßnahmen für Menschen mit psychischen Problemen, Behinderung, Alkohol- oder Suchtproblemen

HOT – Das HaushaltsOrganisationsTraining der Familienpflege

HOT ist ein spezifisches Angebot der Kath. Sozialstation an Träger der öffentlichen Jugendhilfe oder weitere öffentliche Kostenträger, wie beispielsweise Sozialhilfeträger. HOT zielt darauf ab, mehrfach belastete Familien und/ oder junge Eltern bei der täglichen Grundversorgung ihrer Kinder zu unterstützen. Mit seinem alltagbezogenen Ansatz ermöglicht das Training wirkungsvolle Hilfen und eine Verbesserung der Lebenssituation.

» mehr Informationen

HOT ist ein spezifisches Angebot der Kath. Sozialstation an Träger der öffentlichen Jugendhilfe oder weitere öffentliche Kostenträger, wie beispielsweise Sozialhilfeträger. HOT zielt darauf ab, mehrfach belastete Familien und/ oder junge Eltern bei der täglichen Grundversorgung ihrer Kinder zu unterstützen. Mit seinem alltagbezogenen Ansatz ermöglicht das Training wirkungsvolle Hilfen und eine Verbesserung der Lebenssituation.

Hygiene und medizinische Ambulanz

Waschmöglichkeiten bieten, neue Kleider erhalten, Internetzugang bereitstellen, medizinische Ambulanz

» mehr Informationen

Waschmöglichkeiten bieten, neue Kleider erhalten, Internetzugang bereitstellen, medizinische Ambulanz

Mittagstisch (St. Nikolaus)

Bei nicht jedem Bürger in der Stadt ist der Mittagstisch reichlich gedeckt. Wirtschaftliche und soziale Notlagen lassen den Betroffenen kaum finanziellen Spielraum, um sich täglich ein warmes Mittagessen zu gönnen. Diese Notlage hat jetzt die neu gegründete „Fördergemeinschaft Mittagstisch FN“ auf den Plan gerufen, die sich aus verschiedenen Trägern wie der Caritas, dem Deutschen Roten Kreuz, der Diakonie und den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zusammensetzt.

» mehr Informationen

Bei nicht jedem Bürger in der Stadt ist der Mittagstisch reichlich gedeckt. Wirtschaftliche und soziale Notlagen lassen den Betroffenen kaum finanziellen Spielraum, um sich täglich ein warmes Mittagessen zu gönnen. Diese Notlage hat jetzt die neu gegründete „Fördergemeinschaft Mittagstisch FN“ auf den Plan gerufen, die sich aus verschiedenen Trägern wie der Caritas, dem Deutschen Roten Kreuz, der Diakonie und den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zusammensetzt.

Seelsorgegespräch (St. Nikolaus)

"Wir möchten für Sie da sein, wenn Sie

• sich einfach mal etwas von der Seele reden möchten
• ein aktuelles Anliegen haben
• nicht mehr weiter wissen"
• ...

» mehr Informationen

"Wir möchten für Sie da sein, wenn Sie

• sich einfach mal etwas von der Seele reden möchten
• ein aktuelles Anliegen haben
• nicht mehr weiter wissen"
• ...

Zimmer für Notübernachtung

Wir bieten Obdachlosen ein Zimmer zur Notübernachtung

» mehr Informationen

Wir bieten Obdachlosen ein Zimmer zur Notübernachtung