8. Juli 2018 um 11:32

Sonntagsimpuls

Kennst du das? Du machst Karriere, leistest Großes in deiner Freizeit, zuhause wird das aber nicht honoriert? Bleibst immer „Tochter/Sohn von …“ oder das kleine Mädchen, der kleine Junge von damals?
Jesus ging es ähnlich: Er heilt Kranke, treibt Dämonen aus und erweckt Tote zum Leben. Dann kommt er zurück in sein Heimatdorf Nazareth, wo er in der Synagoge zu den Menschen spricht. Anfangs sind die Dorfbewohner beeindruckt. Bis sie bemerken, wer da zu ihnen spricht: Das ist ja Jesus, der hier bei uns aufgewachsen ist. Der Zimmermann soll solche Wunder tätigen können? Das können sie nicht glauben.
Und Jesus sieht ein: Hier zählt nicht, was ich tue. Also geht er weiter zu den umliegenden Dörfern und lehrt dort weiter, wo man ihn nicht von klein auf kennt.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

20. September 2018 um 19:45
Nur noch einmal schlafen
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen
19. September 2018 um 18:32
Der etwas andere Stammtisch mit dem was zählt!
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen
19. September 2018 um 09:18
Katholisch.de
  Eine Mitgliedschaft in der AfD und gleichzeitig ein Leben als Christ? Für den Osnabrücker Landesbischof Ralf Meister schließt sich beides nicht aus. Doch auch er zeigt Grenzen auf – und stellt Forderungen an die Gläubigen https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/landesbischof-das-sind-die-grenzen-fur-christen-in-der-afd Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+
» weiterlesen