Die Herberge in Friedrichshafen für Wohnsitzlose

„… weil in der Herberge kein Platz für sie war“ (Lk 2,7)

Der Reichtum einer Gesellschaft zeigt sich in ihrem Umgang mit den Armen und Schwachen. Die Qualität einer Gesellschafts- und Wirtschaftsform muss sich daran messen lassen, wie viel Armut sie stillschweigend geduldet. (aus dem Vorwort von Pfarrer Bernd Herbinger)

Im Auftrag des Bodenseekreises betreibt die Katholische Gesamtkirchengemeinde seit 1999 ein Haus für wohnsitzlose Menschen im Industrieweg 2. Mit dem Neubau in den Jahren 2014/15 können erstmals auch obdachlose Frauen im Bodenseekreis eine Unterkunft finden. Der Neubau wurde unter anderem finanziert mit Zuschüssen des Landes Baden-Württemberg, der Aktion Mensch, der Katholischen Gesamtkirchengemeinde, des Bodenseekreises, der Stadt Friedrichshafen sowie von kirchlichen und privaten Sponsoren.

Für Fachleute

Die Herberge ist ein ambulantes Angebot nach § 67ff SGB XII.

Das Team der hauptamtlichen Profis

Sozialarbeiter/ -pädagogen bzw. Sozialarbeiterinnen /-pädagoginnen kümmern sich um die Anliegen der Wohnsitzlosen. Sie werden unterstützt durch einen Arbeitserzieher und eine hauswirtschaftliche Kraft, die praktische Anleitung geben. Eine Buchhalterin kümmert sich um die Verwaltung

Das Team der ehrenamtlichen Profis

Ob als Friseure oder Ärzte, ob in der Fußpflege oder als Krankenschwestern, ob als Rechtsanwälte oder zum Sortieren der Kleiderkammer –  Die Herberge ist dankbar für alle Begabungen und viele helfen Hände.

Kontakt


Öffnungszeiten
Monntag  8:00 – 16:00 Uhr
Dienstag bis Freitag 8:00 – 14:00 Uhr
sowie die Kleiderkammer 14:00 – 16:00 Uhr (nur Montags)

Zentrale Die Herberge
Adresse Industrieweg 2 | 88045 Friedrichshafen
Telefon  07541 / 3 21 30
Fax 07541 / 39 80 83
E-Mail DieHerberge.Friedrichshafen@vz-fn.drs.de