St. Nikolaus, Berg

Auf der Anhöhe, weithin sichtbar und dem Himmel ein Stück näher, die kleine Pfarrkirche St. Nikolaus Berg. Zugleich Aussichtspunkt mit grandioser Sicht auf die Stadt, den See und die Alpen. So manchen Wanderer zieht es dort hinauf, um in stiller Einkehr in der Kirche zu verweilen.

1275 erstmals erwähnt, 1520 wurde die Kirche an Stelle einer Burgkapelle erbaut. Über die Jahrhunderte wird die Kirche mehrmals erweitert.

1645 wurde der Pfarrer von Berg, Dekan Augustin Rogg, von den Soldaten des Hohentwiel entführt und die Kirche niedergebrannt.

Was heute noch sichtbar ist und die Kirche zur architektonischen Besonderheit macht, ist der Turm südlich des Chors und die Schlußwände des Chors, die auffallend ungleich sind. Elemente aus verschiedenen Stil-Epochen können am Gesamtobjekt beobachtet werden.

1970 wurde die Kirche total ausgeräumt. Moderne Neugestaltung war angesagt, bei der auch vorhandene Kunst erfolgreich integriert wurde. Leitung Architekt Weiger (Kressbronn), Eisentuffarbeiten Prof. Josef Henselmann (München). Dem Pomp der Vergangenheit ist die schlichte Einfachheit gewichen. Der vorgezogene Hochaltar, dahinter der Golgotha Block, in dem der Tabernakel eingefügt und Basis für die (spätgotisch / barocke) Kreuzigungsgruppe ist.

Die spartanischen Seitenaltäre werden verschönt durch Maria (flämische Madonnenplastik) und den Patron Nikolaus (ehemaliges Hochaltarbild von Büchelmayer 1837). Ein wunderschönes Deckenfresko von Bonifaz Locher 1894/95 ziert das Kirchenschiff (Geburtsstätte Chri¬sti). Der 1985 geschnitzte Kreuzweg von Josef Bergmüller (Ailingen), das helle Gelb der Wände und die zurückhaltenden Farbfenster nach den Entwürfen von Diether Domes (Kressbronn) machen aus diesem Gebäude ein helles, würdiges, stilvolles Gotteshaus, in der sich die Besucher und Kirchengemeinde wohl fühlen.


Pfarramt St. Nikolaus Berg
Adresse Schulstraße 7 | 88048 Friedrichshafen
Telefon 07541/ 5 19 40
Fax 07541/ 59 26 13
E-Mail st.nikolaus@se-fn-nord.de
Website http://www.se-fn-nord.de/index.php?abtnr=2&prinr=0&inr=0

 

Angebote

Ausleihe von Kinder- und Jugendbüchern, Romanen, Krimis, Fachbücher sowie DVD's.

Der Schwerpunkt unserer Chorarbeit liegt in der kirchlichen Chormusik.
Wir gestalten Gottesdienste an Festtagen und zu besonderen Anlässen mit. Der Geselligkeit wird Rechnung getragen durch regelmäßige Hocks nach der Chorprobe, das Sommerfest , den jährlichen Ausflug, die Adventsfeier usw.

- Vorträge zu religiösen, sozialen und politischen Themen
- Matinee mit Familienfrühstück (Musik und Basteln)
- Wanderungen
- Organisation von Besinnungstagen
- Gestaltung des Kolpinggedenktages mit Gottesdienst
- Beteiligung am Christkindlesmarkt FN, Erlös für sozialen Zweck,
z.B. wurde mit unseren Spendengeldern eine Schule in Madagaskar gebaut

Im Moment gibt es in Berg keine Krabbelgruppe mehr. Die Kinder sind in der Zwischenzeit im Kindergarten oder in der Schule.

Wenn Sie Interesse an der Eröffnung einer neuen Krabbelgruppe haben, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro St. Nikolaus Berg, Tel. 0 75 41/5 19 40.

Wir Ministranten ministrieren nicht nur. Es gibt noch viele weitere Aktivitäten über das ganze Jahr verteilt.
Hier ein paar Beispiele:
Gruppenstunden, Schlittenfahren, Handpalmenverkauf, Spielebetreuung am Gemeindefest, Sommerfest, Minihütte, Ausflug, Badespaß in Aulendorf, Spielenachmittag, Nikolausfeier, usw.

In dieser Stunde bringen wir unsere Kinder mit Dank und Bitten vor Gott. Über der aufgeschlagenen Bibel danken wir Gott für das Geschenk, Mutter zu sein. Wir danken Ihm, dass er unsere Kinder so wunderbar gemacht hat und dass wir sie auf ihrem Lebensweg begleiten dürfen. Mit den liebenden Augen Gottes schauen wir unsere Kinder an, entdecken ihre Talente, ihre Stärken und Schwächen, sehen auch, wo wir selbst schwach sind oder falsch gehandelt haben.
Einzeln und mit Namen bitten wir Gott um seinen Schutz für unsere Kinder, für unsere Familie, für ihre Freunde, ihre Klassenkameraden, ihre Lehrer, auch bei Krankheit, usw.
Eine wertvolle Stunde.
Wir werden uns dieser, unserer wichtigsten Aufgabe als Mutter bewusst, orientieren uns am Wort Gottes, schöpfen daraus neue Kraft und Zuversicht.
Nicht nur für junge Mütter, auch für Großmütter, Schwiegermütter etc..