St. Nikolaus

Die Gemeinde hat alte Wurzeln. Auf dem historischen Stadtgebiet gab es schon im Mittelalter eine Nikolauskirche. Die Fenster im Altarraum der heutigen Kirche erzählen die Geschichte des sympathischen Heiligen. Die Christen der Kirchengemeinde heute haben ihre Kirche bewusst geöffnet. Mit einem besonderen kulturellen und caritativen Programm stellen sie sich den Fragen einer kritischen Zeitgenossenschaft. Offene Stadtkirche St. Nikolaus steht für ausgeprägte kirchenmusikalische Akzente, für diakonische Neuansätze und alternative Formen der Seelsorge in den „Orten des Zuhörens“. Unter den größeren Gemeinden der Stadt ist sie die kleinste mit über zweitausend getauften Christen.


Aktion Sternsinger 2019

„SEGEN BRINGEN – SEGEN SEIN – Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“

Informationen zum Ausflug ins Planetarium Laupheim am 10. November 2018 für die Teilnehmer der Aktion 2018 (Anmeldung bis 26. Oktober 2018) und zur Aktion 2019 finden Sie hier: Sternsinger


Erstkommunion 2019

Informationen zur Erstkommunionvorbereitung 2018/2019 finden Sie hier: Erstkommunionvorbereitung


Pfarramt St. Nikolaus
Adresse Karlstraße 17 | 88045 Friedrichshafen
Telefon 07541 / 39 90 61 – 0
Fax 07541 / 39 90 61
E-Mail stnikolaus.friedrichshafen@drs.de
Website http://www.katholisch-friedrichshafen.de/stnikolaus

 

Reguläre Gottesdienste in unserer Gemeinde

 

Sonntag  8:00 Uhr und 11:00 Uhr Eucharistiefeier

Sonntag  14:00 Uhr Eucharistiefeier in kroat. Sprache

Montag   8:30 Uhr Eucharistiefeier

Mittwoch 8:30 Uhr Eucharistiefeier mit anschließender Anbetung

Donnerstag 12:10 Eucharistiefeier

Freitag  8:30 Uhr Eucharistiefeier

Samstag 17:00 Beichtgelegenheit

Test Text

Angebote

Bei nicht jedem Bürger in der Stadt ist der Mittagstisch reichlich gedeckt. Wirtschaftliche und soziale Notlagen lassen den Betroffenen kaum finanziellen Spielraum, um sich täglich ein warmes Mittagessen zu gönnen. Diese Notlage hat jetzt die neu gegründete „Fördergemeinschaft Mittagstisch FN“ auf den Plan gerufen, die sich aus verschiedenen Trägern wie der Caritas, dem Deutschen Roten Kreuz, der Diakonie und den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zusammensetzt.