Telefongottesdienste und Hoffnungssingen

Unter dem Motto „körperlich Abstandhalten – menschlich nahebleiben“ findet donnerstags um 18:30h ein Telefongottesdienst aus FN-St. Columban statt.
Anschließend bietet Marita Hasenmüller ein Hoffnungssingen an. (Anleitung siehe unten)

Auch aus St. Magnus, Fischbach gibt es ab Sonntag, 26.04. (10 Uhr) einen Telefongottesdienst (Anleitung siehe unten).

Aus St. Maria, Jettenhausen werden die Gottesdienste ab 10.05. (10:15 Uhr) übertragen (Anleitung siehe unten).


Unsere Musikerin Marita Hasenmüller hat Lieder komponiert für diese unsere Situation:

 

Update 15.04.:

REGENBOGEN-HOFFNUNGSZEICHEN

dazu könnt Ihr das Ausmalbild Regenbogen downloaden

 

 

 

 


Anleitung für den Telefongottesdienst

Es funktioniert wie eine Telefonkonferenz, alle hören nicht nur den Pfarrer, sondern auch sich gegenseitig.

Die Handhabung ist sehr einfach:
1. Ab 18:20 Uhr – Telefonnummer wählen: 0221 98203406
2. Nach Aufforderung den Zugangscode eingeben: 543485#
3. Gottesdienst feiern und mitbeten.

Es fallen nur die regulären Gebühren für Festnetzgespräche an.

Pfarrer Welchering würde dazu auch Fotos seiner Gemeinde ausdrucken. Damit hört er Sie nicht nur, sondern sieht Sie auch in der Kirche. Wer mag, kann ihm ein Selfie per Mail jan.welchering@drs.de schicken. (Die Bilder werden nur in der geschlossenen Kirche am Donnerstag aufgestellt und sonst niemandem zugänglich gemacht!)

Ebenso gibt es Mo-Fr die Möglichkeit um 15 Uhr mit Pfarrer Welchering per Telefon zu beten: gebet-pandemie-ostern

 

Telefongottesdienst aus St. Magnus, Fischbach

ab Sonntag, 26.04., 10 Uhr; Telefonummer: 022198882119; Zugangscode: 8804428# (Raute nicht vergessen!)

 

Übertragung der Gottesdienste aus St. Maria, Jettenhausen

ab Sonntag 10.05., 10:15 Uhr; Telefonnummer: 0221/98882119;  Zugangscode 7895805#